Vereinschronik - Helmstedter Schachverein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Vereinschronik

Chronik
Vereinschronik
Der Helmstedter Schachverein von 1894 e.V. ist mit mehr als 100 Jahren Vereinsgeschichte einer der ältesten Schachvereine
des Bezirks Braunschweig. Übernahme der meisten Datenzeilen von 1894 bis 1986, etwas ergänzend aus
den Folgejahren - vgl. Jubiläumsheft.
Schach in Helmstedt ***Daten. ***Fakten. ***Persönlichkeiten***
1894 Oberlehrer Bammel und Kaufmann Willrich beleben nach tatkräftiger Werbung die Idee vom Schachspiel im Verein neu und bewirken die Reorganisation, die formal zur Geburtsstunde des Helmstedter Schachvereins wird.
1910 Studienrat Ernst Kinnemann übernimmt den Vorsitz im HSV gemeinsam mit einigen Kollegen des Gymnasiums bildet er nach dem 1. Weltkrieg wieder eine Schachgemeinschaft.
1924 Neugründung des Helmstedter Schachvereins im Beireishaus
1925 Gründung eines weiteren Helmstedter Schachvereins. - Der Schachklub 1925 Helmstedt wird ins Leben gerufen.
1933 Ernst Kinnemann, der spiritus rector des HSV, muß seinen Vorsitz aus politischen Gründen aufgeben, sorgt aber trotz offizieller Auflösung des Vereins "aus dem Hintergrund" für eine Fortsetzung des Schachlebens in Helmstedt -
1935 Schachbezirksvergleichskampf BS gegen MD im Brunnental an 62 Brettern / BS gewinnt 35 zu 27 / Am Spitzenbrett siegt Wilfried Lange (noch als Student) gegen Freiherr v. Holzhausen
1946 Ernst Kinnemann und Kurt Tischler sorgen mit Zustimmung der Militärregierung für die Wiederaufnahme des Spielbetriebs 14.1.: Satzung / 6.2.: Genehmigung/ 29 Mitglieder wählen am 6.11. Kurt Tischler zum neuen Vorsitzenden.
1948 Fast siebzigjährig gewinnt Ernst Schaaf; einer von zahlreichen legendären Helmstedter "alten Haudegen". das Vereinsturniert
1950 Am 22. Oktober, einem sonnigen frostklaren Herbsttag, fährt das Helmstedter Schachteam auf einem offenen Lastwagen zum Auswärtsspiel nach Gifhorn, "friert erbärmlich" und gewinnt in der Besetzung - Wechselberg, Metze, Schaaf, Tischler,
Schäfer, Arnswald. Lippe, Röhrig - mit 4,5 zu 3.5 Punkten!...
1952 Ein Team aus Spielern des HSV, des SK 1925 Helmstedt und des SV Schöningen bezwingt eine Ostberliner Auswahl an 22 Brettern mit 14 zu 8 Punkten / Rückkampf in Berlin: 12 zu 12
1963 Der Schachklub 1925 Helmstedt löst sich auf.

1967 Helmut Passeier wird erster Bezirkseinzelmeister aus Helmstedt nach dem 2 Weltkrieg. Wenige Jahre nach Rudolf Köhn gelingt auch ihm der Turniersieg im Kampf um den "Silbernen Turm" im Schach-Bezirk Braunschweig.
1968 Wie bereits 1967 wird in Helmstedt das Zonengrenzlandturnier unter enormer Beteiligung ausgetragen.

1970 Zum vierten Mal hintereinander wird Siegfried Aßmann "Blitzmeister" des Elmkreises.
1971 Kurt Tischler wird Ehrenvorsitzender des HSV.
1974 Der Helmstedter Schachverein begeht das 8ojährige Vereins-jubiläum mit einer eindrucksvollen Veranstaltungswoche.
1977 In einem sehr stark besetzten Turnier gewinnt Ernst Wechselberg die Helmstedter Seniorenmeisterschaft.
1979 Fast ein Generationswechsel: Thomas Schulz gewinnt drei Vereinsturniere jeweils vor Helmut Passeier; Siegfried Aßmann gewinnt den Kurt-Tischler-Gedächtnispokal.
1980 Thomas Schulz, seit Jahren Helmstedts erfolgreichster Nachwuchsspieler, tritt erstmals (und erfolgreich) simultan gegen
seine Vereinskollegen an.
1982 scheidender Vorsitzender: H. Passeier
1984 Der HSV feiert sein 90-jähriges Bestehen / Siegfried Aßmann "holt" den Osterkongreß mit mehreren hundert Teilnehmern nach Helmstedt. Eine großartige Veranstaltung mit vielen interessanten Begegnungen. Simultan: Eric Lobron gegen etwa 40 Gegner
1985 Nochmals ein Osterkongreß in Helmstedt. Wiederum hat Siegfried Aßmann keine Mühen gescheut. Vlastimil Hort kommt zum eindrucksvollen Simultanwettkampf gegen 50 Gegner und gewinnt einen Tag später das Osterblitzturnier bei durchaus starker Konkurrenz (z.B. aus erster und zweiter Liga).
1986 Internationaler Städte-Fernschach-Wettbewerb; - der HSV weiß auch im europäischen Vergleich durchaus zu überzeugen.
Vor allem Thomas Schulz und Jens Tischler führen erfolgreiche Züge für Helmstedt aus. Am 6. März berichtet die Tilburger Zeitung in großer Aufmachung über Helmstedt und die Begegnung mit Spielern des Schachvereins. In der Grundschule Friedrichstraße wird erstmals eine Schulschachmeisterschaft für 9 - l0jährige unter Fide-Turnierbedingungen durchgeführt. Karl-Heinz Husemann bietet dem Verein einen Wettkampf "Mensch gegen Schachcomputer".
In 15 Partien triumphieren 14 mal die Rechner; - nur Thomas Schulz gewinnt.
1987 Thomas Schulz tritt bereits zum dritten Mal "allein gegen alle" an und gewinnt sämtliche 22 Partien.
1994 Der Helmstedter Schachverein begeht sein einhundertjähriges Bestehen gemeinsam mit Vereinen aus der Region.
IM Rainer Polzin gibt im JULEUM, der ehemaligen Helmstedter Universität, eine beeindruckende Simultanvorstellung. Es werden zahlreiche Turniere - auch Meisterschaften und Pokalwettkämpfe für Kinder und Jugendliche ausgerichtet. Die erfolgreiche Zusammenarbeit insbesondere mit der GS Friedrichstraße, der Conringschule und der OS Mosheimschule führte für deren Mannschaften zu sportlichen Erfolgen in den Wettkämpfen um die Bezirksmeisterschaften im Schulschach.
1997 Bezirkmeister der Senioren im Schachbezirk II wird Schachfreund Siegried Assmann
2000 Die Bronze Medaille bei der niedersächsichen Seniorenlandesblitzmeisterschaft errang Siegfried Assmann
2001 Janosich Caprano siegt in Gifhorn im Hauptturnier um die Bezirkseinzelmeisterschaft.
2002 Im Haus des Handwerks findet die Bezirksmeisterschaft für Viererteams im Seniorenschach statt.
Das Team des Polizei SV Braunschweig gewinnt vor den Mannschaften des Gastgebers
2004 Der Schachverein richtet am Gymnasium Julianum zum ersten mal die Bezirkseinzelmeisterschaften aus mit insg. 102 Teilnehmern.
2005 Simultan mit Nationalspielern zum 111 jährigen Bestehen des Vereins
2005 Nicht nur als weiteres Geschenk, sondern auch wegen der sehr guten Organisation aus dem letzten Jahr ist die BEM dieses Jahr nocheinmal zu Gast. Dieses mal mit einer Rekordteilnehmerzahl von 117.
2007 Der langjährige 1. Vorsitzende Egbringhoff verlässt den Schachverein.
2009 Abermals ist die BEM zu Gast in Helmstedt, wo Reiner Buchholz nur in einem Stichkampf besiegt werden kann und damit den zweiten Platz belegt.
2014 Nach einigen Jahren gegen den Abstieg kämpfend verpasste die 1. Mannschaft nur knapp den Aufstieg in die Verbandsliga
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü