3. Spieltag - Helmstedter Schachverein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

3. Spieltag

Chronik > Archiv > Pressearchiv 2015/16
 
Sportbericht:
 
 
Schach: Bezirksliga und Bezirksklasse Braunschweig
 
 
 
Überzeugender Erfolg von SG Elm-Lappwald im Kreisderby
 
 
Trotz Unterzahl behielt die SG Elm-Lappwald mit 5:3 Punkten bei der SG Schöningen JFZ im Kreisderby in der Bezirksliga die Oberhand.
 
Aufgrund eines Missverständnisses bei der SG Elm-Lappwald bekamen die Schöninger mit Hendrik Thiem den ersten Punkt kampflos geschenkt.
 
Doch Wolfgang  Lebenstedt stellte gegen Annika Kirsten nach mehreren Bauerngewinnen und einer Damenumwandlung prompt wieder den Ausgleich her. Anschließend gelang Torsten Pawlowski in ausgeglichener Stellung gegen Elke Andres-Lange ein gerechtes Unentschieden zum 1,5:1,5 Zwischenstand. In deutlich schlechterer Stellung rettete sich Thomas Eckstein gegen Bernd Opaska nach einem drohenden Figurenverlust zum glücklichen Remis. Somit war es dann Torsten Gärtig vergönnt, gegen Detlef Meiners nach einem Figurengewinn mit anschließender Mattdrohung erstmals die SG Elm-Lappwald in Führung zu bringen. Am Spitzenbrett konnte Reiner Buchholz gegen Andre Gersch somit unbedenklich in ein gerechtes Unentschieden zum 3,5:2,5 Zwischenstand einwilligen.
 
Den Mannschaftssieg bewerkstelligte anschließend Dr. Waldemar Meier mit einem schwierigen Erfolg im lange ausgeglichenen Bauernendspiel nach einem Fehler von Fabian Raabe. Ein schwer erkämpftes Remis im letzten Turmendspiel von Guido Kaufmann gegen Marc-Kevin Zehe besorgte den 5:3 Endstand für die SG Elm-Lappwald.
 
Mit 4:2 Punkten haben die Elm-Lappwälder als Vierter  jetzt den Anschluss zur Tabellenspitze geschafft, während die Schöninger nach der Niederlage mit 3:3 Punkten als Sechster ins Tabellenmittelfeld abrutschen.
 
Auch die zweite Mannschaft der SG Elm-Lappwald überzeugte positiv und konnte gegen den Favoriten SF Fallersleben am dritten Spieltag in der Bezirksliga den erhofften ersten Punkt einfahren. Nachdem Rolf Wagner und Heinrich Fricke überraschend gewannen und Jens Sperber sowie Michael Bunk bereits ein Remis zum 3:4 Zwischenstand beisteuerten, lag alles an der entscheidenden letzten Partie. Und tatsächlich schaffte Wolfgang Manthey am Spitzenbrett in einer Nerven aufreibenden Partie  nach einem Damengewinn den überraschenden 4:4 Ausgleich. Trotz des ersten Punktgewinnes der Saison bleibt die zweite Mannschaft mit 1:5 Punkten auf den neunten Platz allerdings weiterhin in der Abstiegszone.  Die dritte Mannschaft der SG Elm-Lappwald hatte in der Bezirksklasse spielfrei und verbleibt dadurch ebenfalls im Tabellenkeller.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü