5.Spieltag - Helmstedter Schachverein

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

5.Spieltag

Chronik > Archiv > Pressearchiv 2014/15
Starker Auftritt der SG Elm-Lappwald
      
      
Mit einem überzeugenden 7:1 Heimerfolg in der Schachbezirksliga schickte die SG Elm-Lappwald den SC Wolfsburg II nach Hause.
      
Den gelungenen Auftritt eröffnete Torsten Pawlowski mit einem Sieg nach einem Springeropfer mit Turmgewinn. Auch Jens Tischler gelang mit einem Figurengewinn nach guten Spiel der nächste Erfolg. Auf eine komfortable 3:0 Führung für die SG Elm-Lappwald erhöhte Thomas Eckstein mit einem Springermatt nach guten Positionsvorteilen.
      
Trotz eines Damenverlustes hielt Wolfgang Lebenstedt mit einem starken Freibauern noch ein nicht mehr für möglich gehaltenes Remis. Somit war es Torsten Gärtig nach einem Figurenvorteil vergönnt, den Mannschaftssieg bereits vorzeitig zu sichern. Mit einem Unentschieden in einem schwierigen Turm- und Leichtfigurenendspiel erhöhte Hartmut Glöckler zum 5:1 Zwischenstand.
      
Mit so einer hohen Führung im Rücken verwunderte es auch nicht mehr, dass Reiner Buchholz in einem komplizierten Leichtfigurenendspiel anschließend seinen Gegner mit einem Bauern Matt setzte. Den erfolgreichen Schlusspunkt gelang Guido Kaufmann durch einen Freibauern mit an darauf folgender Damenumwandlung zum 7:1 Endstand.
      
Durch den klaren Erfolg verbessert sich die SG Elm-Lappwald mit 4:4 Punkten auf den siebenten Tabellenplatz ins Tabellenmittelfeld.
      
Weiterhin ungeschlagener Tabellenführer bleibt die SG Elm-Lappwald II in der Bezirksklasse durch einen 5:3 Auswärtserfolg beim SV Apelnstedt mit 10:0 Mannschaftspunkten. Siegreich waren Dr. Waldemar Meier, Hans Günter Dowe, Michael Bunk und kampflos Siegfried Aßmann. Martin Strutz und Ralf Freuwört komplettierten jeweils mit einem Remis das erfolgreiche Mannschaftsergebnis. Lediglich Rolf Wagner und Karl Heinz Husemann mussten dabei ihre Partien verloren geben.
      
Knapp verlor die dritte Vertretung der SG Elm-Lappwald mit 3:5 Punkten beim Aufstiegsanwärter SG Königslutter ebenfalls in der Bezirksklasse. Ein unerwarteter Sieg von Harro Stegemann und vier Unentschieden von Wolfgang Manthey, Jens Sperber, Jens Buchholz und Dr. Karl Birker waren bei gleichzeitigen Niederlagen von Werner Roloff, Heinrich Fricke und Felix Franke gegen den Favoriten zu wenig. Mit 4:6 Punkten und dem sechsten Tabellenplatz findet man sich weiterhin im unteren Tabellenmittelfeld wieder.
 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü